Ein Gastartikel von echolot-fischfinder.de



Die 5 häufigsten Fehler beim Angeln (und wie man sie vermeidet)

Angeln ist nicht nur einfach still am Ufer des Sees sitzen und warten, dass der Fisch anbeißt

Ein klein wenig anspruchsvoller ist der beliebte Sport dann doch schon. Das wird sich jedem Anfänger auch schnell offenbaren. Angeln ist sehr komplex. Das beginnt schon mit den verschiedenen Formen des Angelns, bei denen jeweils unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden müssen.

Wer Fliegenfischen möchte, benötigt z.B. ganz andere Ausrüstungen und Wissen, als beim Hochseeangeln. Auch welche Fische man fangen möchte, entscheidet über Technik, Methode, Ausrüstung und Köder. Schließlich spielt auch das Gewässer als solches eine wichtige Funktion, denn auf offenen Gewässern fischt und angelt es sich nun mal anders, als im See.

Wer sich für den Angelsport interessiert, der hat geduldig und sein. Denn mit jedem Angelausflug erweitert man seine Kenntnisse, vermeidet Fehler und wird langsam aber sicher zum Angelprofi.

Damit man gerade die häufigsten Anfängerfehler schnell in den Griff bekommt, haben wir hier die fünf häufigsten Fehler beim Angeln und wie man sie vermeiden kann, zusammengestellt:

Nr.1) Köder und Wassertiefe

Ein wirklich typischer Fehler, der Anfängern immer wieder unterläuft ist das Fischen mit falschen Ködern.

Denn was viele Anfänger oft vergessen zu berücksichtigen ist, dass sich die Wassertiefe des Gewässers ebenfalls auf den Erfolg des Angels auswirkt. Denn hängt der Köder falsch im Wasser, sinkt die Wahrscheinlichkeit auf einen erfolgreichen Fang.

Die Art des Köders ist daher ungemein wichtig, um zur Wassertiefe zu passen, möchte man denn einen Fisch fangen.

Nr.2) Auch das Wetter spielt mit

Das Wetter ist ein äußerst wichtiger Faktor, der sich so manchem Profiangler selbst nach Jahren intensiver Erfahrung nicht offenbart. wie das Wetter den Angelerfolg beeinflusst ist wahnsinnig komplex.

Es sind Luftdruck und Lichtintensität, Wellengang, Regen und Temperaturen, die entscheiden, wo im Gewässer die besten Erfolgschancen auf einen guten Fang stehen. Ebenfalls kann weder Profi noch Laie Einfluss auf das Wetter nehmen.

Hier kommt dann auch der Aspekt der richtigen Ausrüstung ins Spiel.

Nr.3) Die richtige Ausrüstung

Wer Angeln zu seinem neuen Lieblingshobby machen möchte, der braucht eine gute, qualitativ hochwertige Ausrüstung.

Es ist die Angelrute, die eines jeden Anglers Stolz ist und dabei spielt auch die Qualität von Angelschnur und -rolle eine wichtige Rolle. Wer mit der falschen Schnur arbeitet, kann mit Knoten rechnen. Wessen Angelrolle schnell hakt und klemmt, verliert die Freude am Angelvergnügen.

Ebenso wichtig für einen erfolgreichen Angelausflug sind auch immer mehr das Echolot. Mit einem mobilen Echolot wie dem Deeper Fischfinder überträgst du das Signal direkt auf dein Smartphone oder Tablet. Perfekt für jeden Hobby-Angler.

Nr.4) Alles Knoten, oder was?

Wer grün hinter den Ohren zum Angeln fährt, der wird es kennen: Der Fisch beißt und der Knoten reißt. Das Ergebnis? Die Pfanne bleibt leer, der Fisch in Freiheit.

Beim Knoten passieren Anfängern viele Fehler, die oft Frust und Enttäuschung mit sich bringen. Generell gibt es drei wichtige Knoten, der Anfänger für seine ersten Ausflüge kennen und beherrschen sollte.

Es sind der Bloodknoten, der Schlaufenknoten sowie der Klammerknoten.

Generell lernt man diese Knoten im Kurs, der zum Erwerb des Angelscheins zu belegen ist. Denn in Deutschland darf man nicht einfach so angeln. Es bedarf einer Lizenz.

Nr.5) Know How ist der Anfang

... und hier liegt es an jedem Anfänger selbst.

Die Informationen sind heute leichter als jemals zu finden. Dank sei dem Internet und unserem Informationszeitalter.

Wer etwas über das Angeln erfahren und lernen möchte, der findet diese Informationen auch. Wer sich intensiver mit diversen Themen, die das Angeln betreffen, beschäftigen möchte, der findet die Informationen. Es gibt Ratgeber, Fachliteratur, erklärende, aufschlussreiche Videos und viel mehr. Auch Angelvereine laden regelmäßig ihre interessierten Mitglieder zu Weiterbildungen und zum Austausch ein.

Und ganz ehrlich: Nur wer sich informiert und mit neuen Sachverhalten, Techniken, Methoden und Wissen vertraut macht, der kann letzten Endes Fehler vermeiden ... und neben dem Aneignen von Wissen ist der beste Weg zur Fehlervermeidung die Praxis.

Denn Probieren geht schließlich über Studieren.



Fazit: Vom Anfänger zum Profi, in wenigen Schritten

Angeln gehen ist nicht schwer, erfolgreich einen Fang zu machen dagegen sehr.

Mit unseren fünf häufigsten Fehlern und wie diese vermieden werden können, hoffen wir beginnenden Anglern weiterzuhelfen. Fehler sind typisch und gehören dazu, wenn man sich mit einem neuen Hobby und Sachverhalt auseinandersetzt.

Doch wer Fehler vermeiden möchte, der kann Abhilfe schaffen und sich informieren, wie man sie eben vermeiden kann. Informieren und guter Wille sind der Erfolg zu einem guten Fang und wer sich mit dem komplexen Thema des Anglersports auseinandersetzen möchte, der hat Jahre spannender neuer Erkenntnisse, leckerer Fische und jede Menge toller Momente zu erwarten. Angeln ist ein idyllischer und beruhigender Sport.

Wichtig ist die Ausrüstung und das diese abgestimmt ist auf die jeweilige Art des Angelns und Fischen. Der Schwerpunkt liegt auf der Angelrute. Sie ist der verlängerte Arm des Anglers und sie ist nur komplett, wenn Angelschnur und -rolle aufeinander abgestimmt sind.

Schließlich sollte man sich auch immer informieren wie sich das Wetter auf den Fangerfolg auswirkt. An regnerischen Tagen ist z.B. mit einem anderen Erfolg zu rechnen, als bei einem sonnigen Tag.

Über den Autor

Dies ist ein Gastbeitrag von Tobias Fendt. Er ist leidenschaftlicher Angler und Betreiber von www.echolot-fischfinder.de. In seinen Artikeln gibt er seinen Erfahrungsschatz aus jahrelanger Tätigkeit im Vorstand des örtlichen Fischereivereins weiter, welcher sich auf das Angeln mit Fischfindern, der richtigen Köderauswahl und der besten Technik rund um´s Echolot Angeln bezieht. Mehr über Tobias Fendt findest du auf seiner Website http://www.echolot-fischfinder.de.


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.