Fischatlas: Meerbarben

Auch die Meerbarben sind ähnlich wie die Lippfische sehr farbenfreudig. Und ebenso wie die Meerbrassen ist eine Ähnlichkeit mit den Süßwasserarten gegeben. Auch sie haben einen spindelförmigen Körper und Bartfäden. Es gibt ca. 40 Arten der Meerbarbe.

Hauptverbreitungsgebiet ist das Mittelmeer, die Streifenbarbe kommt aber auch an der Atlantikküste vor, an der südenglischen und irischen Küste und in der Nordsee bis ins Kattegat.

Besonders groß wird die Meerbarbe nicht, sie erreicht bis 50 cm und 1 kg Gewicht. Als Bodenfisch wird sie mit der Grundangel gefangen.


Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.