France, administrative divisions

France, administrative divisions
Bild Creator: TUBS
Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation
Die Originaldatei finden Sie hier.


France cities

France cities
Bild Creator: Thomas Steiner
Lizenz: GNU-Lizenz für freie Dokumentation
Die Originaldatei finden Sie hier.


Hafenszene am Mittelmeer

Hafenszene am Mittelmeer
Foto: Jürgen Rupp

Angeln in Frankreich

Frankreich ist nicht nur für Gourmets ein Paradies, sondern auch für Angler, egal, ob er nur im Urlaub nebenbei ein wenig seinem Hobby nachgehen oder als Specimen Hunter einen definierten Zielfisch fangen möchte. Außer "Geheimtips" für Karpfenangler, wie z.B. der Lac de Cassien, ist nur sehr wenig über Frankreichs Gewässer bekannt.

Und dabei kann man fast nur sagen: die glücklichen Franzosen. Sie haben so viele Möglichkeiten und unterschiedliche Meere in denen sie angeln können. An den Wochenenden herrscht ein reger Angelbetrieb an den Küsten, wenn sich die Erholung suchenden Städter an den Stränden und Felsenküsten tummeln.

Ganz im Norden Frankreichs ist zwar schon der Atlantik, aber der Ärmelkanal hat seinen eigenen Charakter. Der Tidenhub ist - vor allem im Westen - sehr stark (bis über 10 m). Dementsprechend stark sind auch die Strömungen, was für den Bootsangler bedeutet, wenn er mit dem eigenen Boot hinaus fährt, dass er sich rechtzeitig mit den Gegebenheiten vertraut machen und äußerste Vorsicht walten lassen muß. Wer kein eigenes Boot hat oder keinerlei Risiko eingehen möchte, der bucht eine Fahrt auf einem der zahlreichen Angelboote oder angelt vom Ufer aus.

Der Brandungsangler fängt im Ärmelkanal eine reiche Fischpalette. Hier sind nicht nur Plattfische zuhause, von denen der Steinbutt und die Seezunge zu den begehrtesten gehören, sondern auch Meeraale. Die Conger leben in Höhlen in den Felsküsten und lassen sich vom Ufer aus fangen. Da ist kräftiges Gerät gefordert.

Die Bucht von Biscaya hat den ganzen weiten Atlantik vor sich, was bedeutet, dass hier eine kräftige Dünung bzw. Brandung herrschen kann. Nicht nur schöne Wolfsbarsche werden gefangen, sondern auch eine Vielfalt anderer Seebarsche und Seebrassen. Dazu kommen an den Felsenküsten kampfstarke Conger, die wie im Ärmelkanal nachts vom Ufer aus erbeutet werden. Im Süden der Biscaya gibt es sogar einige gute Stellen, wo vom Ufer aus Rochen gefangen werden können.

Das Mittelmeer eignet sich nicht nur für Badeurlauber, sondern ist auch ein excellentes Angelgewässer. Wer sich im Drill mit ganz großen Fischen messen möchte, der chartert ein Boot für die Thunfischangelei oder für einen Törn auf Haie. Etwas geruhsamer geht es von den Molen, Stränden und in den Häfen zu. Hier angelt man gerne auf Meeräschen und verschiedene Meerbrassen, Meerbarben und Seebarsche.


Übernachtungen

Frankreich hat eine hervorragende touristische Infrastruktur, man ist auf Urlauber eingestellt und auch Familien mit Kindern sind herzlich willkommen. Im Internet finden Sie übersichtliche Portale, wo Sie preiswerten Urlaub in Frankreich online buchen können.



Sie suchen ganz gezielte Informationen? Verwenden Sie die Suchmaschine, um alle unsere Websites nach den gewünschten Stichworten zu durchsuchen.